M1

Am Wochenende geht es zum nächsten Auswärtsspiel nach Bingen.

Nach zwei deutlichen Niederlagen zum Auftakt der RPS-Oberligarunde, steht am Samstag mit dem Auswärtsspiel bei der HSG Rhein Nahe Bingen die nächste schwere Aufgabe auf dem Programm, um die ersten Punkte einzufahren.

Die Gastgeber haben zumindest schon zwei Punkte, durch einen souveränen Auftaktsieg zuhause gegen die HSG Kastellaun/Simmern, auf der Habenseite.
Letzte Woche gab es dafür aber eine empfindliche Niederlage beim Aufsteiger SG Gösenroth/Laufersweiler, die von den Bingener Verantwortlichen auf 3 Gründe zurückzuführen ist.
Beim Aufsteiger in der Halle gilt Harzverbot, die Schiedsrichter haben einseitig gepfiffen und der motivierte Aufsteiger hat klar mehr Kämpferherz in die Waagschale geworfen.

Somit dürfte den VTV-Männern klar sein, dass HSG-Trainer Konrad Bansa seine Sieben stark motiviert in das Heimspiel gegen die Hornissen schicken wird!

Für die junge Tremmel/Wegerle-Mannschaft wird die Aufgabe umso schwerer, da man erneut nicht komplett antreten kann.
Mit Lars Hannes hat sich ein Leistungsträger gegen Illtal verletzt und wird heute am lädierten Daumen operiert!
Auf diesem Weg schon mal Gute Besserung an Lars!!!

Alle anderen Akteure müssen sich nun schnellstmöglich in allen Belangen steigern und hochmotiviert ans Werk gehen, dann ist auch in Bingen etwas möglich!
Dazu muss sich aber vor allem die Defensive im Zusammenspiel mit den Torhütern deutlich steigern!

Wer also am morgigen Samstag nichts Besseres vor hat, ist sehr gerne in der Bingener Rundsporthalle ab 18Uhr Willkommen

15.09.2017

Logo VR Bank Rhein Neckar eG RGB zweizeilig links pos

Mühlenberg - Skoda-Angebote.de

Logo Grumbach

Logo Rad Sport Fecht

alt

alt