smile-logo

Bei Amazon einkaufen - und die VTV unterstützen !!!

Mit jedem Einkauf, den ihr bei Amazon tätigt, könnt ihr die VTV unterstützen. Wie? Ganz einfach.

> Weiterlesen ...

mE2

Am vergangenen Sonntag fuhr unsere mE2 in die Südpfalz zum Nachholturnier des TV Wörth.

Jan Böspflug, Kai Köstler und Jonas Loos aus der mE1 verstärkten unseren jungen Jahrgang und machten die mE2 somit zum ersten Mal zu einer wirklichen JSG. Bemerkenswert war hierbei, dass die Verantwortlichen des TV Wörth uns trotz der anders lautenden Meldung als VTV Mundenheim in das Turnier starten ließen. Aber das tat dem, durch die weihnachtliche Unterbrechung, ungemein angewachsenen Handballhunger der Jungs keinen Abbruch. Die Wörther hatten das Turnier zweigeteilt. Die starken, alten Mannschaften spielten in der Bienwaldhalle. Unsere mE2 als junger Jahrgang traf sich mit weiteren vier Mannschaften in der Dorschberghalle. 

Im ersten Spiel lief sich die Mannschaft warm und gewann gegen die JSG Wörth-Hagenb. 2 mit 14 zu 0. Trotz des Ergebnisses war deutlich zu sehen: Aller Anfang ist schwer und eine Trainingseinheit nach fast drei Wochen Winterpause reicht nicht um sofort wieder auf das vorweihnachtliche Niveau zu kommen.

 Das zweite Spiel gegen die SG O-B-Z-K 2 verlief ähnlich, jedoch am Ende weniger deutlich. Wieder hatten die Jungs Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen und sich sicher abzusetzen. Erst zur Mitte der 13minütigen Spielzeit schafften wir dies und konnten das Spiel sicher nachhause bringen. In diesem Spiel zeigte sich bereits deutlich, dass die Verstärkung aus der mE1 eine wirkliche war. Jan, Kai und Jonas machten ihre Sache super.

 Im dritten Spiel galt es nun den TV Offenbach 2 zu besiegen, um im Anschluss gegen den ebenfalls ungeschlagenen TuS Heiligenstein 2ein echtes Endspiel zu haben. Die Aufgabe TV Offenbach 2 löste die Mannschaft mit Bravour, aber auch wieder mit den bereits beschriebenen Anlaufschwierigkeiten.

 So wartete am Ende die spielerisch, technisch und auch körperlich extrem starke Mannschaft aus Heiligenstein auf unsere Jungs. Um es kurz zu machen. Es reichte an diesem Tag nicht die clever spielenden Heiligensteiner zu schlagen. Trotzdem machte unsere Mannschaft das Beste aus ihren Möglichkeiten, gab nie auf, kämpfte bis zum Umfallen und bot den Heiligensteinern als einzige Mannschaft an diesem Tag wirklich Paroli. Glückwunsch an die Jungs von Rainer Weickenmeier.

 Mitzunehmen ist von diesem Tag für unsere Mannschaft ein zweiter Platz beim Turnier in Wörth und die Tatsache, dass man sich im E-Jugend Jahrgang 2008 vor keiner Mannschaft in der Pfalz verstecken werden muss. Die Saison 2018/2019 stellt somit in Aussicht eine recht interessante zu werden.

08.01.2017

Logo VR Bank Rhein Neckar eG RGB zweizeilig links pos

Mühlenberg - Skoda-Angebote.de

Logo Grumbach

Logo Rad Sport Fecht

alt

alt