smile-logo

Bei Amazon einkaufen - und die VTV unterstützen !!!

Mit jedem Einkauf, den ihr bei Amazon tätigt, könnt ihr die VTV unterstützen. Wie? Ganz einfach.

> Weiterlesen ...

news allgemein
 
Stadtderby in der Männeroberliga
Das Wochenende bringt für die Hornissen ein ganz überschaubares Programm und daher sollten viele Fans den Weg in die Hornissenarena finden.
Am Samstag haben die Jungs der männlichen C-Jugend der Spielgemeinschaft Mundenheim/Rheingönheim ab 17Uhr die Chance auf ein attraktives Vorspiel vor den Herren 1 und zudem mit einem Erfolg gegen die JSG Bobenheim-Roxheim/Kindenheim/Asselheim die Chance zwei weitere Pluspunkte in der Bezirksliga zu sammeln.
Allerdings wird es dem Trainerteam eher darum gehen, die Jungs weiter zu entwickeln und weniger das Ergebnis im Vordergrund stehen!
 
Ab 19Uhr kommt es dann zum Stadtderby in der Männeroberliga, wenn die TSG Friesenheim2 im Schulzentrum Mundenheim antritt.
Auf dem Papier sicherlich eine klare Angelegenheit, wenn der abgeschlagene Tabellenletzte beim Sechsten antritt, doch dies kann man getrost in die Tonne kicken. Alleine schon im Hinspiel hatten die Hornissen mächtig Probleme die Eulen zu besiegen und gegen die Teams aus der oberen Tabellenhälfte haben die Roten bisher Ihre besten Leistungen gezeigt! Meist zwar ohne etwas Zählbares mitzunehmen, aber die VTV-Männer sind gewarnt! Für die Mannschaft um Kapitän Florian Treiber gilt es, nach den zwei sehr enttäuschenden Leistungen gegen Bingen und Saulheim, nun wieder mit Spaß und Einsatz die Aufgaben anzugehen.
Dafür gab es viele Gespräche zwischen und mit Mannschaft und Trainerteam und am Ende auch einige kleinere Änderungen, welche hoffentlich schon am Wochenende Früchte tragen.
Auf Seiten der TSG gab es dafür gravierende Änderungen, da die Verantwortlichen das Thema Klassenerhalt anscheinend abgeschrieben haben. Am Montag wurde der künftige VTV-Trainer Andreas Reckenthäler bei den Eulen beurlaubt und Co-Trainer Uli Spettmann, der die Mannschaft auch in der kommenden Saison coachen wird, hat nun die Verantwortung.
Auch diese Tatsache macht die Partie spannend, denn die VTV müssen nun mit eventuellen Änderungen oder neuer Motivation bei den Eulen rechnen. Allerdings hat die Mannschaft diese Woche sehr gut trainiert und sich intensiv auf das Derby vorbereitet, um wieder in die Erfolgsspur einzubiegen. Dabei liegt der Fokus eindeutig auf der eigenen Leistung und weniger auf dem Gegner!
 
Es wäre wünschenswert, wenn sich viele Handballfans aus und um Ludwigshafen das Derby als Samstagabendunterhaltung gönnen würden!
 
HOSSA MUNNREM
 
 
16.02.2018

Logo VR Bank Rhein Neckar eG RGB zweizeilig links pos

Mühlenberg - Skoda-Angebote.de

Logo Grumbach

Logo Rad Sport Fecht

alt

alt