wE

Einem Tag nach dem Spitzenspiel gegen die HSG Eckbachtal mussten unsere Mädels schon wieder ran.

Nach dem Spitzenspiel am Samstag in unserer Hornissenarena gegen die HSG Eckbachtal war schon einen Tag später die Pflichtaufgabe beim TV Bornheim zu bewältigen. Diese hatten einer Spielverlegung vor Wochen zugestimmt, nachdem uns die Grippewelle auch erreicht hatte und nur noch 5 Spielerinnen zur Verfügung standen. Vielen Dank noch einmal für eure Bereitschaft dazu.

Also fuhren unsere Mädels nach dem Spitzenspiel mit sehr schweren Beinen und Muskelkater nach Bornheim. Und es war den Mädels an zu merken. Der Motor stotterte doch erheblich. Die Beine wollten einfach nicht so wie die Tage zuvor. Dadurch war die Abwehrarbeit nicht so erfolgreich und es entstanden weniger Chancen im Angriff. Außerdem stand wieder eine sehr gute Torfrau auf der anderen Seite welche dann noch einige gute Würfe entschärfte. Die kleinen quirligen Spielerinnen des TV Bornheim machten uns doch einige Probleme. So ging man mit einer 3 Tore Führung 9:6 in die Halbzeit.

Aufrütteln und an der Ehre packen hieß es nun in der Halbzeitpause. Dafür stand zu viel auf dem Spiel. Der Sieg gestern gegen die HSG wäre umsonst gewesen.

Und die Ansprache zeigte ihre Wirkung. Wieder etwas präsenter und konzentrierter spielte man die zweite Hälfte. Unsere Torfrau nahm dem Gegner einige Chancen und vorne wurde besser abgeschlossen. Lediglich die Rückzugsbewegung klappte nicht und eröffnete dem Gegner wieder Würfe aufs Tor. Zum Schluss stand nun doch deutlich ein 21:14 Sieg auf der Anzeigentafel und die Mädels haben vor dem letzten Rundenspiel gegen die SG OBZ die Pfalzmeiserschaft sicher.

Glückwunsch Mädels

Logo VR Bank Rhein Neckar eG RGB zweizeilig links pos

Mühlenberg - Skoda-Angebote.de

Logo Grumbach

Logo Rad Sport Fecht

alt

alt