D1

Damen 1 gewinnen deutlich in Trier (19:29, HZ 9:11)

Beflügelt vom Pokalsieg letzte Woche fuhren wir gut vorbereitet nach Trier. Wir wollten an der Leistung vom Hinspiel anknüpfen, das wir mit 37:25 Toren gewannen. Wohl wissend, dass sich Trier über die letzten Monate weiterentwickelt hat und mit Sabine Meyer eine Verstärkung auf der Mitte dazu bekommen haben, war das Ziel, mit 2 Punkten aus Trier heimzufahren.

Die 1. HZ war durchgehend ausgeglichen, wir konnten höchstens mit 2 Toren in Führung gehen. Unsere Abwehr agierte sehr ungeduldig und schuf mit spekulativen Aktionen viele Lücken für die Trierer Angreiferinnen. Im Angriff führte unserer Spielmacherin Anna Butz clever Regie und nutzte die Lücken; die Torchancen waren durchaus vorhanden. Nur unsere Wurfausbeute war in dieser Phase nicht ausreichend, um höher in Führung zu gehen. Marlen Wehr konnte mit schönen Anspielen an den Kreis glänzen, die Klara Köbele erfolgreich nutzte, der 2-Tore-Vorsprung zur Halbzeit war ein positives Signal.

Die folgenden 10 Minuten in der 2. Hz. verliefen unverändert, ehe wir dann dank unserer disziplinierten Abwehr – mit Frederike, Sofie und Klara im Mittelblock -  binnen weniger Minuten unseren Vorsprung erheblich ausbauen konnten. Mit schnellem Spiel in 1. bzw. 2. Welle nutzten wir endlich unsere Torchancen. Hinzu kam, dass unsere Torfrau Katrin Meiszis ein starker Rückhalt war, sogar 2 Strafwürfe gehalten hat. Kim Böhme hat unsere Strafwürfe sicher verwandelt. Der Sieg mit 10 Toren war so nicht erwartet und spiegelt nur das letzte Drittel wider.

Am kommenden Samstag, 17.30 Uhr im Schulzentrum Mundenheim, spielen wir gegen die TG Waldsee, die sich sicher für die Niederlage im Pokalhalbfinale revanchieren will.

Es spielten: Frederike Götz, Kim Böhme (8/7), Anna Butz (3), Kristina Schmieder (6), Anni Müller (2), Tatjana Geib (1), Marlen Wehr (5/3), Sofie Heiser (1), Klara Köbele (3), Antje Wilde und Katrin Meiszis im Tor.

Nächstes Heimspiel: Samstag der 14.04.18 um 17.30 Uhr gegen Waldsee daheim im Schulzentrum Mundenheim vor unserer ersten Herrenmannschaft (19.30 Uhr gegen Worms).

Logo VR Bank Rhein Neckar eG RGB zweizeilig links pos

Mühlenberg - Skoda-Angebote.de

Logo Grumbach

Logo Rad Sport Fecht

alt

alt