mE2

Zum Rundenabschluss stand am vergangenen Samstagnachmittag die dritte Begegnung unserer mE2 mit der JSG Mutterstadt/Ruchheim auf dem Programm.

Während der bisherigen Rückrunde konnte unsere Mannschaft ihr Heimspiel gegen diesen Gegner gewinnen, musste sich dann aber auswärts recht deutlich geschlagen geben.

So war vor dem Spiel klar, dass man sich gegen Mu/Ru mit einer positiven Bilanz und somit auch gleichzeitig dem zweiten Tabellenplatz aus dieser Runde verabschieden wollte.

Die Jungs fingen die Partie jedoch an, als wollten sie weder gewinnen noch ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen. Die ersten Minuten waren, vorsichtig ausgedrückt, nicht schön. Die Pässe kamen nicht an, Bälle wurden nicht gefangen, man prellte sich auf die Füße und traf das Tor nicht. Glücklicherweise hatte unser, leider nur mit sieben Spielern angereiste, Gegner dagegen nichts einzuwenden und machte das gleiche. Bei ausgewachsenen Handballern würde man wahrscheinlich von einem sehr nervösen Anfang gesprochen haben. Aber neben diesen technischen Unstimmigkeiten stimmte die Einstellung der Mannschaft. Es wurde gekämpft, gerannt und über diesen Kampf fand die Mannschaft auch so langsam ihre Sicherheit.

Gegen Mitte der ersten Halbzeit stabilisierte sich das Spiel unserer Jungs immer mehr und sie konnten sich bis zu Halbzeit mit 11:07 absetzen.

Im Gegensatz zu vielen vorherigen Spielen schaffte unsere JSG den Übergang vom drei gegen drei zum sechs gegen sechs problemlos. Kämpferisch knüpften sie an die Leistung aus der ersten Halbzeit an und spielerisch zeigten sie eine klare Steigerung. Teilweise wurde schnell, direkt und sicher gepasst. Auf diese Weise konnten unsere kleinen, aber sehr schnellen Spieler ihre Stärken voll ausspielen. Daraus ergaben sich einige doch ansehnliche Handballmomente.

Herauszuheben war in dieser Phase vor allem aber die Abwehrarbeit. Sonst nicht unbedingt die größte Stärke der Mannschaft, wurde an diesem Tag intelligent und vorausschauend verteidigt. Hier konnte ein klarer Fortschritt zum Beginn der Saison verzeichnet werden.

Mitte der zweiten Halbzeit wurde beim Stand von 19:11 begonnen die Mannschaft komplett durchzuwechseln. Auch alle eingewechselten Spieler machten ihre Sache sehr ordentlich. Constantin schaffte es von der Bank weg, sich in kürzester Zeit drei Mal in die Torschützenliste einzutragen und Moritz legte im Kampf um den Ball einen mehr als sehenswerten Hechtsprung hin.

Am Ende hatten alle Spieler ihren Anteil am nie gefährdeten 21:16 Sieg gegen unsere immer fair spielenden Gäste.

Im Anschluss an das Spiel wurden unsere einzigen beiden „alten“ Spieler Leon und Steffen mit einem Ballgeschenk in die D-Jugend und Jan in seine Fußballzukunft verabschiedet.

Auch bei diesem letzten Spiel der Mannschaft war wieder eine große Menge Zuschauer anwesend, die für eine gute Stimmung sorgten. Das Trainerteam und die Mannschaft möchten sich auf diesem Wege nochmals für die stetige Unterstützung und Hilfe durch die Eltern bedanken!

Logo VR Bank Rhein Neckar eG RGB zweizeilig links pos

Mühlenberg - Skoda-Angebote.de

Logo Grumbach

Logo Rad Sport Fecht

alt

alt