smile-logo

Bei Amazon einkaufen - und die VTV unterstützen !!!

Mit jedem Einkauf, den ihr bei Amazon tätigt, könnt ihr die VTV unterstützen. Wie? Ganz einfach.

> Weiterlesen ...

M2

Herren 2 Spielen sich nach zuletzt zwei Kantersiegen zurück auf den Boden der Tatsachen.
Nach mangelhaften Trainingswochen, die von Absagen geprägt waren, trafen sich die Hornissen vergangenen Sonntag in Kuhardt zum Duell mit den Südpfalz Tigern. Die Vorgabe des Trainierduo's Rebholz/Schäfer war deutlich. Die konzentriere Abwehr, die verbesserte Chancenverwertung sowie das schnelle Umschalten, welches die Hornissen in den letzten Wochen so stark machte, sollte fortgeführt werden. Das schnelle Spiel von Ottersheim/ Belheim / Zeiskam / Kuhardt sollte frühestmöglich unterbunden werden. Doch wie jeder seit spätestens der Führerscheinprüfung weiß gibt es einen erheblichen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. 

Die heimische Sportgemeinschaft, die dem römischen Reich in Sachen Ortseingliederung so langsam den Rang abläuft, war von Anfang an hellwach und lag früh mit 4 Toren vorne. Die neuen Trikots der VTVler waren das einzig Ansehnliche an dem ansonst komplett farblosen Auftritt der zweiten Hornissengarde. Nach der früh gelegten Auszeit des Trainierteams (6 Min.) lief es etwas besser und die Hornissen starteten ihre 48 minütige Aufholjagd. Doch sowohl im Angriff als auch in der Abwehr war das Spiel zum Haare sträuben. Nach dem grob geschätzten 17ten Versuch in Führung zu gehen versagten den Hornissen abermals die Nerven. Hinzu kamen unzählige Latten- und Pfostentreffer, die den Hornissen immer wieder aufs neue die Chance in Führung zu gehen zu Nichte machten.
Die letzten 6 Minuten des Spiels wurden hoffentlich zu den schlechtesten und unmotiviertesten der Saison. Drei Kontergegentore hieften das Ergebnis nochmals nach oben.
Eine passable Leistung zeigten an diesem Tag auf Seiten der VTV nur Lucas Weingarte ,der erneut vom sieben Meter Punkt überragte und in allen sechs Versuchen erfolgreich war, sowie die mitgereisten und lautstarken Fans. Ein großes Danke für die Unterstützung sowie eine Entschuldigung für das dargebotene Spiel.
Weiter geht's für die Hornissen kommenden Samstag gegen die 3.Liga Reserve aus Hassloch. Auch wenn das Kopfschütteln bei dem ein oder anderen Anhänger der VTV 2 berechtigterweise noch etwas andauern dürfte, hofft die Truppe auf erneut lautstarke Unterstützung in diesem mit Sicherheit schweren Heimspiel.

Es spielten: Muth, Blum -  Zentgraf (7), Engert (1), Rebholz (3) , Bolz (1), Lemmert M. (1), Meyer (2), Hofmann (4) , Scheiring (2) , Lemmert L. (1), Weingarte (6/6), Nagel, Wüst

HOSSA MUNNREM