smile-logo

Bei Amazon einkaufen - und die VTV unterstützen !!!

Mit jedem Einkauf, den ihr bei Amazon tätigt, könnt ihr die VTV unterstützen. Wie? Ganz einfach.

> Weiterlesen ...

Beitragsseiten

 Andreas Reiff Liebe Mitglieder, liebe Gäste, liebe Freunde der VTV,

wieder liegt ein bewegtes Jahr hinter uns. Für die VTV war es nicht in jeder Hinsicht erfolgreich.
Aber es gibt auch viel Positives zu vermelden.

 

Insbesondere die sportlichen Erfolge, die weiterhin hervorragende Jugendarbeit und die gesunden Vereinsstrukturen sind hervorzuheben. Die wirtschaftliche Lage des Vereins ist weiterhin gut.

Im sportlichen Bereich waren zunächst alle Augen auf die Handballer gerichtet: 3. Bundesliga.
Konnten sie wirklich das Unmögliche schaffen, sich nach dem Aufstieg in die Regionalliga, wo sie sich die Qualifikation für die 3. Liga erarbeiteten, in dieser erneut durch die Reduzierung der 2. Ligen verstärkten Spielklasse behaupten? Das Ergebnis kennen wir alle. Es gibt jedoch keinen Grund zu hadern. Wer immer nur auf Wunder hofft, der wird auch einmal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Auf der anderen Seite kann so nun die Planung für die nächste Saison in Ruhe angegangen werden.

Aber die VTV haben auch neben den Herren in der 3. Bundesliga viele hervorragende Erfolge aufzuweisen. Sportlich war das vergangene Jahr sehr erfolgreich  und dies über alle Abteilungen hinweg. Beispiele dafür: die Damen- und die Jugendmannschaften sind im Handball überaus erfolgreich. Ebenso in den anderen Abteilungen wurden topp Leistungen erzielt. In der kleinen Tischtennis-Abteilung sind gleich mehrere Aufstiege zu verzeichnen. Die Leichtathleten räumten Reihenweise hervorragende Platzierungen ab. Die Volleyballer sind mit einer Mannschaft in der höchsten Mixed-Spielklasse vertreten und behaupten sich dort großartig. Und auch die größte Abteilung, die Turnabteilung, bietet Überragendes mit der Showtruppe Flic-Flac. Davon konnten sich alle am Besten bei der Vorführung einer märchenhaften Winterreise im Rahmen des Tages der offenen Tür der VTV vor Weihnachten überzeugen.

Neben allen diesen nach außen sichtbaren Erfolgen stand natürlich auch die eigene Ertüchtigung für jedes einzelne Mitglied im Vordergrund. Die dazu ungezählten Übungsstunden, die durchgeführten Kurse im Fit-In, die dort geleisteten eigenen Trainingseinheiten sowie die Aktivitäten in der Herzsportgruppe seien hier beispielhaft genannt.

Also war der sportliche Bereich doch durchaus sehr erfolgreich.

Für die gesamte Organisation dort möchte ich mich bei meinem Vertreter Wolfgang Neßling und den Abteilungsleitern herzlich bedanken.

Ebenso bedanken möchte ich mich bei den Trainern und Übungsleitern, die bereits mit den Allerkleinsten im Mutter-Kind-Turnen beginnen und mit einer guten Talentsichtung und einer hervorragenden sportlichen Ausbildung weiterarbeiten. Nur so gelingt uns dieses gute sportliche Gesamtergebnis. Der Arbeitsaufwand ist hoch, es gibt viele Übungsleiter, die bis zu dreimal in der Woche neben ihrem eigenen Training andere Mannschaften, vornehmlich unsere Kinder und Jugendlichen trainieren. Für den dadurch erreichten hervorragenden sozialen Beitrag möchte ich mich besonders bedanken, sind doch die Kinder und Jugendlichen, die trainieren, von der Straße weg zu einer sinnvollen Tätigkeit gebracht worden. Dies kann weder der Staat, noch das Land oder die Kommune sinnvoll leisten.