mA

Am Samstag trafen unsere Junghornissen auf die Gäste der mABCD Kandel/Herxheim.

Trotz der widrigen Vorzeichen waren unsere Jungs extrem motiviert und wollten dem Spiel von Beginn an ihren Stempel aufdrücken.
Dies gelang auch zunächst sehr gut, man konnte sich in der Anfangsphase leicht absetzen und man war entschlossen, den Vorsprung weiter auszubauen. Der weitere Spielverlauf sollte uns jedoch eines Besseren belehren. Zu viele individuelle Fehler ermöglichten es den Gästen immer wieder gefährlich vor das Tor unserer Munnremer Jungs zu kommen und einfache Tore über Tempogegenstöße zu erzielen. So entwickelte sich ein packendes Spiel, in dem unsere Jungs sich immer wieder einen drei bis vier Tore Vorsprung herausspielten um diesen im Anschluss wieder auf ein Tor schmelzen zu lassen. Beim Stand von 18:16 pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff schienen die Justierungen die in der Halbzeitpause angestrebt wurden, zunächst zu greifen. Immer wieder konnte wir durch unser Rückraumspiel und unseren sehr agilen Kreisläufer Torchancen generieren. Unnötige Zeitstrafen und weitere individuelle Fehler schienen aber im Anschluss die Partie kippen zu lassen. Kurz vor dem Ende der Partie ging schließlich die mABCD Kandel/Herxheim zum ersten Mal in der Partie mit 30:29 in Führung. Dies schien der nötige Wachmacher für das Team gewesen zu sein. Mit einem Kraftakt konnte man in den letzten Minuten des Matches nochmal die letzten Reserven mobilisieren. Clevere Angriffe und einige Torhüterparaden trugen dazu bei, dass man die Führung zurück erobern konnte – diese aber kurz vor Schluss durch einige unnötige Aktionen wieder fast herschenkte. Das Spiel endete beim Stand von 33:31 und damit konnten wir die nächsten zwei Punkte einfahren.
Zwar war man über die komplette Spieldauer das bessere Team und zeigte stellenweise, welches Potential in der Mannschaft steckt, jedoch verpasste man es, nach dem dominanten Beginn dem Gegner frühzeitig den Zahn zu ziehen. Durch viele individuelle Fehler machte man sich das Leben unnötig schwer. Aber gerade in solchen Spielen zeigt sich der starke Zusammenhalt und der Charakter des Teams – der unbedingte Wille solche Situationen zu lösen und niemals aufzugeben, das zeichnet unsere Jungs aus und macht mich stolz ein Teil des Ganzen zu sein. In diesem Sinne #hossaMunnrem
Am kommenden Wochenende geht es am Sonntag, den 04.12.2016, bei der noch verlustpunktfreien HSG Kastellaun/Simmern mit dem nächsten Auswärtsspiel weiter. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. Wir bedanken uns bei unseren Zuschauern für den tollen Support im vergangen Spiel und freuen uns, wenn sich der Ein oder Andere nach Kastellaun verirrt.

 

28.11.2016