rheinpfalz logo

Ludwigshafen. Die Damen der VTV Mundenheim bleiben in eigener Halle eine Macht. Mit dem fünften Sieg im fünften Heimspiel bezwangen die Mundenheimerinnen die FSG Arzheim/Moselweiß mit 32:24 (14:11) und schoben sich damit auf den dritten Tabellenplatz der Handball-Oberliga.

Dem Schockmoment folgte die schnelle Entwarnung: Nach einem durchwachsenen Start hatten sich die Mundenheimerinnen von einem Zwei-Tore-Rückstand ins Spiel gekämpft, per Gegenstoß traf Sabine Winkelmann zum 11:9 (23.). Aber an Stelle eines Torjubels blieb 28-Jährige mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen, hielt sich erneut das gerade von einem Kreuzbandriss kurierte linke Knie. Stille in der Halle. Aber es war wohl eher Schock als Schmerz. „Die Kreuzbänder sind okay“, meldete sie nach kurzer Untersuchung durch die medizinische Abteilung des Vereins.

Erleichterung, die sich auch auf die Mannschaft übertrug. Bis zur Pause schoss Marlen Wehr die VTV mit drei Toren in Führung und nach dem Seitenwechsel ließ das Kollektiv der Gastgeberinnen die FSG gerade einmal noch auf höchstens vier Tore heran, ging sogar mit bis zu neun Toren in Führung. Ein Erfolg der gesamten Mannschaft, betonte Trainer Thorsten Engert: „Die Geschlossenheit ist unsere Stärke. Wir müssen die Last auf alle Schultern verteilen.“ Und tatsächlich fiel es schwer, einzelne Spielerinnen hervorzuheben. Offensiv liefen bei Marlen Wehr die Fäden zusammen, die nicht nur sechs Treffer erzielte, sondern auch ihre Nebenleute geschickt einsetzte. Kim Böhme blieb von der Siebenmeterlinie ohne Fehlversuch. Sofie Heiser ackerte in der Abwehr, war außerdem ebenfalls fünf Mal im Angriff erfolgreich, Frederike Götz und Sandra Reis bildeten einen starken Innenblock, strahlten im Angriff Gefahr aus dem Rückraum aus und mit Carolin Aulenbacher hatten die VTV außerdem einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten. „Diese Ausgeglichenheit macht es für jeden Gegner schwer“, erklärte Engert selbstbewusst.env         

Quelle:

Ausgabe Die Rheinpfalz Ludwigshafener Rundschau - Nr. 262

Datum Dienstag, den 12. November 2019

Seite 23