M1 neu

Unsere Herren 1 erkämpften sich vergangenen Sonntag einen 23:26-Sieg bei der HSG Völklingen. In einer zerfahrenen, aber kämpferisch geführten Partie, war unsere Mannschaft in beiden Durchgängen das bessere Team, weshalb die Gastgeber die gesamte Spielzeit nicht in Führung gehen konnten. Einige Unkonzentriertheiten machten den Gegner leider immer wieder stark.

Dass die Mannschaft eine lange Anreise im Bus hinter sich hatte, schüttelten unsere Jungs schnell ab und gingen früh mit 0:3 (4.) in Front. Mit dem ersten Treffer der Völklinger entwickelte sich jedoch ein enges Spiel, da man zu selten ins gewohnte Tempospiel kam und sich dadurch die Möglichkeit nahm, einfache Tore zu erzielen. Im Positionsangriff stockte die Angriffsmaschinerie etwas, da den Aktionen häufig die nötige Tiefe fehlte und überhastet abgeschlossen wurde. Trotzdem gelang es unseren Jungs den Abstand auf Völklingen immer bei 2 Toren zu halten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang es den Gastgebern beim 9:9 (28.) zu unserer Mannschaft aufzuschließen. Yannick Treiber verwandelte mit dem Halbzeitpfiff aber noch einen fälligen Siebenmeter, sodass man trotzdem mit einer Führung in die Kabine ging. Im zweiten Durchgang wollte man sich wieder auf das Tempospiel konzentrieren, um früh zu zeigen, wer dieses Spiel gewinnen möchte. Das 9:11 (35.) durch Dominic Hopp ließ allerdings nicht das Erhoffte folgen. Stattdessen zogen sich die Unkonzentriertheiten auch in der zweiten Hälfte wie ein roter Faden durch das Spiel. Zwar konnte man sich, wie beim 11:14 (38.) oder 13:16 (41.), immer mal wieder deutlicher absetzen, verpasste es jedoch den Sack frühzeitig zu zumachen. Beim Stand von 23:23 (58.) stand das Spiel auf der Kippe und der eigentlich verdiente Auswärtssieg schien gefährdet. Aber auch in dieser Phase bewiesen unsere Jungs einen kühlen Kopf und erzielten drei Treffer in Folge. Erst durch Jan Zentgraf und dann doppelt durch Tim Schmieder. Einen weiteren Gegentreffer bekamen wir nicht mehr und so ging das Spiel am Ende verdient mit 23:26 an unser Team. Bester Werfer auf VTV-Seite war Simon Schleidweiler mit 6 Toren.
Dieser Auswärtssieg war besonders wichtig, da man ein zerfahrenes Spiel dennoch für sich entscheiden und so den dritten Sieg in Folge sichern konnte. Da die direkte Konkurrenz aus Illtal am selben Spieltag bei der TV Offenbach patzte, zieht unsere Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz vor und hält mit 16:8 Punkten den Anschluss zu den Top 3 der Liga. Da das Spiel nächste Woche gegen Offenbach verlegt wurde, müssen unsere Herren erst in 14 Tagen wieder ran, wenn am 30.11. die HG Illtal in der Hornissen-Arena gastiert. Anpfiff der Partie ist um 18 Uhr. Auch in diesem Topspiel ist für unsere Herren alles drin und bei einem Sieg könnte man den vierten Tabellen platzt sichern und weiter oben angreifen. Dafür sind wir natürlich wieder auf unsere Fans angewiesen, die an diesem Samstag hoffentlich den Weg in die Halle finden und uns tatkräftig unterstützen!

HOSSA MUNNREM