D2

Mit einem starken Sieg gegen die Damen des TV 03 Wörth belohnen wir uns selbst zur Winterpause mit 2 Punkten und machen so zum Start der Rückrunde wieder etwas Boden zur Tabellenmitte gut.Nachdem wir das Hinspiel noch einmal ausgiebig analysiert hatten, war Eines klar: Eine solch desaströse Chancenauswertung sollte es so nicht wieder geben. Zudem wurden Abläufe der Gegner noch ein wenig genauer betrachtet und eigene Fehler angesprochen.

Gut vorbereitet und top motiviert starteten wir also in die Partie. Unsere Zuschauer sollten ein hart umkämpftes Spiel zu sehen bekommen: Nach 10 Minuten führten wir mit 4:2. Unsere Abwehr stand felsenfest und unsere Torfrau hatte ebenfalls super ins Spiel gefunden. Leider machten es uns unsere Gegnerinnen auch nicht gerade einfach. In Minute 19 dann die gegnerische Auszeit, nachdem wir unseren Vorsprung zu einem Spielstand von 8:4 ausgebaut hatten. Leider brachte diese Auszeit den gewünschten Effekt: Den Wörtherinnen gelang nun eine Serie von fünf Toren in Folge, ehe wir zum Halbzeitstand von 9:9 ausgleichen konnten.

Nach der Pause legten unsere Gegnerinnen aus Wörth direkt vor. Doch dieses Mal ließen wir uns nicht abhängen. So blieben wir dran und drehten das Spiel erneut zu unseren Gunsten: Mit schnellen Angriffen, viel Zug zum Tor und gut herausgespielte Chancen belohnten wir uns in Durchgang 2 mit einer Führung von 18:14 Toren. Wie auch in der ersten Halbzeit wusste der gegnerische Trainer uns nur wieder durch eine Auszeit zu stoppen. Und auch dieses Mal schien er die richtigen Worte gefunden zu haben: Seine Mannschaft kämpfte sich wieder bis auf ein Tor heran (19:18). Nun die Auszeit von unserer Seite. Die letzten Minuten sollten jetzt noch einmal spannend werden: in Minute 57 der Ausgleich durch die Gegner. Vor allem unsere Außenspielerinnen behielten jetzt die Nerven und erzielten die letzten beiden Tore. Einmal noch musste die Abwehr stehen – und schon hatten wir uns die ersten wichtigen Punkte in der Rückrunde gesichert.

Mit einer stabilen Abwehr und einer stark optimierten Chancenauswertung gelang es uns tatsächlich, den Tabellenführer aus Wörth zu bezwingen. Ein erfreuliches Ereignis auch für zwei unserer Spielerinnen: Einerseits ein guter Einstieg für unsere Linkshänderin Maike Vondermühl, die mit 4 Toren und weiteren guten Aktionen zum Sieg beigetragen hat. – Willkommen zurück! ? Andererseits ein gelungenes Abschiedsspiel für Sabrina Benz, die wir in der Rückrunde aufgrund eines studienbedingten Praktikums missen werden.

Wir wünschen unseren Fans, Verwandten, Freunden und allen anderen Handballbegeisterten ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, ein paar erholsame Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

HOSSA MUNNREM

Es spielten: Cindy Neurohr (Tor), Rebecca Gatting, Cornelia Kroscky (3), Sabrina Badenschier (5/5), Tatjana Geib (3), Lisa Hörner (4), Nele Roos, Saskia Klein (1), Sabrina Benz, Annabel Müller (1), Kerstin Bernatz (3), Maike Vondermühl (4).