M1 neu

Unsere Herren 1 konnten am vergangenen Sonntag einen extrem wichtigen 28:30 Auswärtserfolg bei der HSG Rhein-Nahe Bingen feiern. In einem engen Spiel, mit torreichen ersten 30 Minuten, fand die Abwehr unserer Jungs erst relativ spät richtig Zugriff auf das Angriffsspiel der Gastgeber. Die dann gute Abwehr und das effektive Tempospiel machten am Ende den Unterschied.

Unsere Hornissen kamen eigentlich gut ins Spiel, erzielten durch Tim Schmieder und Aaron Schleidweiler jeweils die Führung zum 0:1 (1.) und 1:2 (2.). Doch in der Abwehr fehlte die letzte Kompromisslosigkeit, sodass man daraufhin etwas ins Hintertreffen gelang. Bingen konnte in der Anfangsphase über das 6:4 (8.), 10:8 (13.) und 12:10 (16.) eine 2-Tore-Führung halten. Unsere Herren ließen sich allerdings nie abschütteln, konnten immer wieder verkürzen und beim Treffer zum 13:14 (22.) wieder in Führung gehen. Durch eine dann deutlich stabilere Abwehr, die gute Lösungen für den spielstarken Rückraum der Gastgeber fand, gelang es diese Führung auch bis zur Halbzeit zu halten. Mit einem 16:17 ging es in die Kabinen. Der Plan für den zweiten Durchgang war klar: Das Spiel musste in der Abwehr gewonnen werden. Und diesen Plan setzten unsere Jungs eindrucksvoll in die Tat um. Man setzte sich zunächst beim 16:19 (36.) auf drei Tore ab und kassierte knapp neun Minuten keinen einzigen Gegentreffer, ehe Bingen zum 17:19 (39.) verkürzen konnte. Mit dieser Führung im Rücken spielten unsere Jungs dann auch im Angriff stark auf und kamen über das Tempospiel immer wieder zu einfachen Treffern. Den torgefährliche Bingener Rückraum hatte man über weite Strecken im Griff, ganz auszuschalten war er jedoch nicht. Das war der auch ein Grund dafür, weshalb sich unser Team nie mit mehr als drei Toren absetzen konnte. Diesen Abstand verwalteten sie allerdings clever und überlegt bis in die Schlussphase der Partie. Durch fahrlässig vergebene Torchancen ließ man es allerdings zu, dass die Gastgeber drei Minuten vor Schluss wieder den Anschluss herstellen konnten. Unsere Mannschaft fing sich aber auch genauso schnell wieder und legte selbst wieder eigene Treffer nach. Am Ende stand ein verdienter 28:30 Erfplg zu Buche, in dem man jedoch deutlich früher für klare Verhältnisse hätte sorgen können.
Mit diesem Sieg bleibt unser Team auch im dritten Spiel im Jahr 2020 ungeschlagen und setzt den Positivtrend der Hinrunde fort. Außerdem konnte man abermals den 4. Tabellenplatz festigen und hält den Anschluss an die Top 3. Diesen Positivtrend gilt es jetzt auch in den nächsten Spielen aufrechtzuerhalten. Das nächste Spiel findet am Samstag, den 01.02., statt, wenn unsere Jungs bei der HV Vallendar zu Gast sind. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Konrad-Adenauer-Sporthalle in Vallendar. Wir würden uns wie immer über jeden VTV-Fan freuen, der in die Halle kommt und uns unterstützt.

Es spielten:
Janik Kunz und Nico Klein (Tor) ; Jan Felix Zentgraf; Thoren Pönisch; Aaron Schleidweiler (2); Timo Naas (6); Leo Pfeil (3); Simon Schleidweiler (10); Yannick Treiber (2); Marcel Deege; Tim Schmieder (6); Steffen Schneider (1)

HOSSA MUNNREM