Mit einem souveränen 35:17 Heimsieg über die TuS KL-Dansenberg 2 starteten unsere Herren 1 in die neue Runde. Vor den maximal erlaubten 140 Zuschauern lief zwar noch nicht alles nach Plan, jedoch überzeugte die Mannschaft von Beginn an mit Wille und Entschlossenheit.
Die ersten beiden Treffer der Saison besorgten Marcel Deege und Thoren Pönisch zum 2:0 (2.). Beim 4:1 (7.) durch den starken Neuzugang Max Schneider sah es sehr gut aus für unser Team. Doch die Gäste aus Dansenberg steckten nicht auf und kamen in der Anfangsphase, vor allem über den Kreis, immer wieder zu Torerfolgen.

Beim Stand von 7:7 (14.) war das Spiel ausgeglichen und der starke Auftakt etwas verpufft. Es benötigte etwa 18 Minuten ehe unsere Abwehr wirklich Zugriff auf die Offensive der Gäste hatte. Aufgrund der nun gut stehenden Defensive gelang es unserer Mannschaft sich von 9:9 (19.) auf 15:9 (27.) abzusetzen und somit ungefähr acht Minuten keinen Gegentreffer zuzulassen. Das gab unseren Hornissen Rückenwind, wodurch bis zur Halbzeit die Führung noch auf 17:10 (30.) ausgebaut werden konnte. Nach dem Seitenwechsel galt es nun den Schwung der ersten Hälfte mitzunehmen und die zweite Garde von Dansenberg nicht durch Leichtsinnsfehler wieder ins Spiel zu bringen. Die Basis hierfür sollte die Abwehr sein, die nach ein paar Startschwierigkeiten nun stabil und geschlossen stand. Das gab unserem Angriff die nötige Sicherheit, um nach Wiederanpfiff dort weiterzumachen, wo man in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Über das 19:12 (36.), 22:12 (40.) und 26:12 (46.) ließ unser Team erneut knapp 10 Minuten keinen Treffer der Gäste zu, konnte sich immer weiter absetzen und so für die Vorentscheidung sorgen. In den letzten zehn Spielminuten konnte Trainer Andi Reckenthäler dann nocheinmal durchwechseln und jedem Spieler Spielminuten geben,was dem Ergebnis absolut keinen Abbruch tat. Am Ende stand ein verdienter 35:17 Heimerfolg zu Buche, der Lust auf mehr macht. Zwar muss noch an ein paar Stellschrauben gedreht werden, dennoch kann unsere Mannschaft sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein.
An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft bei allen Zuschauern bedanken, die trotz der speziellen Bedingungen in die Halle gekommen sind, um uns zu unterstützen. Die Vorbereitungsspiele haben gezeigt, wie wichtig die Zuschauer bei einem Handballspiel sind und welchen Einfluss sie auf die Stimmung in der Halle haben.
Das nächste Spiel findet kommenden Sonntag, den 11.10. auswärts bei der HSG Eckbachtal statt. Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr in der Sporthalle Dirmstein.

Es spielten :
Nico Klein, Janik Kunz (Tor);
Thoren Pönisch (2); Aaron Schleidweiler (3); Heinrich Löwen (2); Simon Schleidweiler (9); Yannick Treiber (4/4); Daniel Thilmann (4); Tom Schneider (1); Marcel Deege (1); Timo Naas; Amx Schneider (6/2); Tim Schmieder (1); Andre Rebholz (2).