VTV Hornisse

 

Am vergangenen Samstag empfingen unsere Damen 1 den Aufsteiger aus Saarbrücken in der Hornissenarena. Nach zwei erfolgreichen Heimspielen gab es ein klares Ziel: 6:0 Punkte in der Tabelle. Klar war aber, dass man den Gegner nicht unterschätzen durfte, die bisher zwar noch kein Spiel für sich entscheiden konnten, jedoch lange mit dem langjährigen Oberligist HF Köllertal mithalten konnte und im zweiten Spiel beim Aufstiegsaspirant TSV Kandel antreten mussten. Die Konzentration unserer Damen lag jedoch auf den eigenen Stärken.

Durch eine starke Abwehr setzte Trainer Thorsten Engert auf ein schnelles Umschaltspiel mit einfachen Torerfolgen. Dies konnte seine Mannschaft in der ersten Hälfte der Partie sehr gut auf die Platte bringen. Man erlaubte sich kaum Fehler und setzte den Gegner immer wieder unter Druck. So konnte man sich bereits zu Beginn schnell absetzen und die Saarbrückener Mädels bis zur 13. Spielminute bei nur 2 Gegentoren halten. Auch die zwei Auszeiten des Gegners in der 9. und 20. Spielminute konnten unsere Damen nicht aus dem Konzept bringen. In der Halbzeit stand dann ein deutliches 16:4 für unsere Hornissenladies auf der Anzeige.

In der zweiten Hälfte der Partie konnte man leider nicht an der ersten Hälfte anknüpfen. Saarbrückeners Trainer versuchte es mit einer offenen 5:1 Abwehr, die unsere Damen stark unter Druck setzte. Anstelle eines schnellen und dynamischen Handballs verfiel man in einen langsamen Standhandball. Die technischen Fehler der Hornissenladies häuften sich und gab dem Gegner leichten Chancen den Rückstand noch aufzuholen. So stand es in der 47. Spielminute 22:12. Der Sieg war jedoch zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Gegen Ende der Partie fing sich die Mannschaft nochmal und knüpfte zumindest teilweise an das Spiel aus der ersten Halbzeit an. Am Ende kam es dann zu einem deutlichen Sieg mit 28:14.

Nun heißt es nächste Woche an die Leistung aus der ersten Hälfte anzuknüpfen und auch im ersten Auswärtsspiel der Saison einen Sieg einzufahren. Anpfiff ist am Sonntag, den 17.10. um 14 Uhr in Bodenheim (Laubenheimer Straße, 55294 Bodenheim).