Vergangenen Samstag konnten sich unsere Herren 1 mit 29:22 gegen die HSG Völklingen durchsetzen. In einem Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten hatten unsere Jungs am Ende den längeren Atem und konnten so den nächsten Heimerfolg einfahren. Mit dem siebten Sieg in Serie setzt man den idealen Saisonstart fort und bleibt weiterhin mit 14:0 Punkten an der Tabellenspitze.


Der erste Durchgang verlief durchwachsen. Nachdem unser Team zunächst über 2:0 (3.) und 3:1 (5.) gut starten konnte, leistete man sich vor allem in der Abwehr zu viele Fehler. Die Gäste aus Völklingen konnten die unsortierte Hornissendeckung oft zu leicht ausspielen und zu Torerfolgen kommen. Im Angriff fehlte in einigen Situationen die nötige Geduld, um eindeutige Torchancen zu kreieren. So gerieten unsere Jungs über das 5:7 (13.) und 8:10 (20.) zunächst in Rückstand. Doch wie in Spielen zuvor, bewies unser Team auch in dieser schwierigeren Phase Moral. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte man den Anschluss wiederherstellen und sogar das Ruder rumreißen. Der Treffer von Max Schneider per Siebenmeter markierte den Halbzeitstand von 15:13. In der Kabine nahm man sich vor den positiven Verlauf fortzusetzen und vor allem in der Abwehr wieder mehr Kompaktheit herzustellen. Nach Wiederanpfiff stellten unsere Jungs zunächst auf 17:14 (33.), ehe sie über das 19:15 (36.) und 23:18 (49.) den Vorsprung weiter ausbauten. Die Abwehr stand deutlich besser und auch im Angriff fand man durch geduldiges Spiel eindeutigere Chancen. Auf diese Weise ließ man den Gästen aus dem Saarland auch im weiteren Verlauf keine Möglichkeit zu verkürzen. Im Gegenteil; in der Schlussphase konnte unser Team der Partie den Deckel aufsetzen und den Vorsprung bis zum Endstand von 29:22 noch ausbauen.
Es war ein Spiel mit zwei Halbzeiten. Während man in Durchgang eins noch zu wenig Zugriff hatte, ließ man in Durchgang zwei nur 9 Gegentore zu. Mit einem deshalb verdienten Heimsieg setzen unsere Hornissen ihre Siegesserie weiter fort, womit man vollkommen zufrieden sein kann. Allerdings sollten in der kommenden Trainingswoche auch die Fehler analysiert und an diesen gearbeitet werden. Im nächsten Spiel wird unser Team dann am 13.11. vom HV Vallendar empfangen. Anpfiff der Partie ist um 18 Uhr.

Es spielten:
Janik Kunz und Nico Klein (Tor)
Marco Binnes (1), Thoren Pönisch (1), Aaron Schleidweiler (3), Luka Wilbrandt (2), Erik Hannes (1), Simon Schleidweiler (6), Daniel Thilmann, Tom Schneider (2), Marcel Deege, Max Schneider (9/5), Tim Schmieder (4).