Vergangenen Samstag konnten unsere Herren 1 das Topspiel gegen die SG Saulheim mit 33:29 für sich entscheiden. In einem sehr rasanten Spiel hatte man über die gesamte Spielzeit die Kontrolle über das Geschehen und sicherte sich so einen verdienten Start-Ziel-Sieg. Der fünfte Heimerfolg in Serie ist gleichbedeutend mit 16:0 Punkten und der Tabellenführung.


Unsere Jungs starteten stark in die Partie. Durch die Treffer von Simon Schleidweiler, Daniel Thilmann und Max Schneider ging man schnell mit 3:0 (3.) in Führung. Der Schwung der ersten Minuten konnte auch im Laufe der ersten Halbzeit mitgenommen werden. In der Abwehr fand man guten Zugriff auf das Angriffsspiel der Gäste, indem man sich auf die Absprachen besinnte. Es gelang vor allem den torgefährlichen Rückraum der Saulheimer immer wieder vor Herausforderungen zu stellen. Hinzu kam ein sehr gutes Umschaltspiel unserer Mannschaft. Ob Gegentor oder nicht, man ging sofort ins Tempospiel und konnte so leichte Tore erzielen. So konnte man sich über das 12:7 (14.) und das 15:10 (22.) weiter absetzen. Beim Stand von 17:10 (24.) konnte man den Abstand sogar auf sieben Treffer erhöhen. Für die folgenden Minuten bekam das Spiel unserer Hornissen dann jedoch einen kleinen Bruch. Durch einen 4:0-Lauf konnten die Gäste aus Rheinhessen wieder auf 17:14 (27.) verkürzen. Bis zur Pause konnten sich unsere Jungs aber von der kurzen Schwächephase erholen und den Vorsprung bis zur Pause bei drei Toren halten. Mit 20:17 ging es in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel wollte man genauso beginnen, wie man es bereits in Durchgang eins getan hat. Und dies gelang. Nach Wiederanpfiff blieb unser Team gute sieben Minuten ohne Gegentreffer und konnte so die Führung auf 23:17 (38.) ausbauen. Von diesem Moment an hatte man das Spielgeschehen wieder voll unter Kontrolle. Zwar konnten die Gäste, wie beim 26:22 (43.), erneut etwas aufschließen, allerdings hatten unsere Jungs auch in dieser Phase etwas entgegenzusetzen. Ein weiterer 3:0-Lauf bescherte abermals eine Sieben-Tore-Führung. Insgesamt war das dann genug, um das Spiel in die richtige Richtung zu lenken. Saulheim gelang es von da an auch nicht mehr sich entscheidend heranzukämpfen. Auch eine rote Karte für Simon Schleidweiler fünf Minuten vor Ende änderte nichts mehr daran, dass man den achten Sieg im achten Spiel bejubeln konnte.
Unsere Mannschaft kann sehr zufrieden sein. Trotz einiger Ausfälle aufgrund von Coronainfektionen zeigten unsere Jungs eine starke Teamleistung und riefen vieles von dem ab, was man sich vor dem Spiel vorgenommen hatte. An dieser Stelle möchten wir uns bei Yannick Treiber und Sascha Hanke bedanken, die kurzfristig eingesprungen sind, um die Mannschaft zu unterstützen.
Nach dem Topspiel haben sich unsere Jungs eine kleine Auszeit verdient, denn am nächsten Wochenende wird kein Spiel stattfinden. Am 04.12. wird dann die HSG Rhein-Nahe Bingen in der Hornissenarena zu Gast sein. Anpfiff der Partie ist um 20 Uhr.

Es spielten:
Nico Klein und Janik Kunz (Tor).
Marco Binnes (3), Thoren Pönisch (3), Aaron Schleidweiler (5), Timo Naas (1), Luka Wilbrandt (2), Simon Schleidweiler (8/1), Yannick Treiber (5/3), Daniel Thilmann (1), Tom Schneider, Max Schneider (3/2), Sascha Hanke (2).