Nach der Heimniederlage in der vergangenen Woche war klar, dass wir unsere größte Stärke wiederfinden müssen – unseren Teamgeist. Da kommt ein Derby doch gerade zur rechten Zeit. Hochmotiviert und gut eingestellt fuhren wir mit dem Ziel zwei Punkte einzufahren nach Ruchheim.

Zu Beginn starteten beide Mannschaften gleich gut ins Spiel und boten sich in den ersten zehn Minuten ein torreiches Kopf-an-Kopf-Rennen.  Immer wieder gelang es uns über den Rückraum zum Torerfolg zu kommen. Dennoch hat in dieser Phase auch das Team der HSG Mutterstadt/Ruchheim den Weg durch unsere Abwehrreihe gefunden. Somit stand es in der 23. Minute 11: 11. Anschließend gelang es unseren Gegnerinnen mit zwei Toren davon zu ziehen. Doch mit zwei tollen Treffern in der Endphase der ersten Halbzeit erzielte unsere Topschützin Annabel Müller (11 Treffer im gesamten Spiel) ein Unentschieden (13:13), mit dem wir uns – nach einer spitzen Parade unserer Torfrau Maria – in die Halbzeitpause verabschiedeten.

Voller Power und mit viel Motivation kamen wir aus der Kabine. Beflügelt von der Ansprache unserer Trainerin gaben wir direkt wieder Gas und in der 39. Minute gelang es uns zum ersten Mal eine 3-Tore-Führung herauszuspielen. Diese Führung ließen wir uns bis zum Ende auch nicht mehr nehmen. Zwar schafften es unsere Gegnerinnen immer wieder bis auf ein Tor aufzuschließen, aber wir ließen uns das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen. In der 55. Minute traf unsere gut aufgelegte Annabel Müller zum 23:27 und setzte damit schon ein klares Zeichen in Richtung Sieg.  Am Ende des fairen, aber hart umkämpften Spiels standen wir mit 26:29 erzielten Toren als Sieger des Derbys fest.

Vielen Dank an alle Zuschauer und Fans, die uns bei diesem Auswärtsspiel lautstark unterstützt haben! 😊

Am Sonntag, den 28.11.2021, gilt es dann wieder, genau diese Energie auf die Platte zu bringen. Im heimischen Schulzentrum empfangen wir die Damen der HSG Dudenhofen/Schifferstadt – Spielbeginn: 18:00 Uhr.