Mit 30:29 setzten sich unsere Herren 1 zuhause denkbar knapp gegen die HSG Worms durch. Im letzten Spiel der Rückrunde tat man sich lange Zeit extrem schwer und war den Großteil der Partie in Rückstand. In den letzten Minuten zeigte man aber viel Einsatz und Herz, sodass es am Ende gelang beide Punkte in Mundenheim zu halten. Aufgrund dieses Erfolgs steht man nun mit 30:0 Punkten weiterhin an der Tabellenspitze und kann sich über eine perfekte Hinrunde freuen.


Die Anfangsphase gestalteten beide Teams ausgeglichen. Nach dem 2:2 (7.) und 4:4 (9.) waren es dann allerdings die Gäste, die sich erstmals mit zwei Toren absetzen konnten. Über das 7:9 (21.) und 8:10 (25.) schafften es unsere Jungs auch zunächst nicht den Abstand wieder zu verkürzen. Grund hierfür war die wieder einmal schwache Chancenauswertung. Vor dem Tor der Wormser versagten unserem Team ein ums andere Mal die Nerven, sodass man sich nur selten für die grundsätzlich gute Abwehrarbeit belohnen konnte. Anstatt sich mit einer Führung von vier oder fünf Toren in die Halbzeitpause zu verabschieden, ging man beim Stand von 11:12 in die Kabinen. Auch nach Wiederanpfiff setzte sich das zerfahrene Spiel fort. Während sich Worms immer mit einem oder zwei Toren in Führung brachte, gerieten unsere Jungs abermals unter Zugzwang wieder auszugleichen. Erst etwa Mitte der zweiten Halbzeit gelang es unserem Team erstmals sich selbst zwei Tore abzusetzen. Das 24:22 (49.) hatte man Marco Binnes zu verdanken, der bis dahin die letzten fünf Treffer erzielte. Nach einer Auszeit konnten sich die Gäste allerdings wieder fangen und das Spiel in Überzahl drehen. Fünf Minuten vor Schluss stellten sie auf 25:27 (55.). Trotz des bisherigen Verlaufs gaben sich unsere Jungs aber jetzt nicht auf, sondern legten noch einmal alles in die Waagschale. Beim Stand von 30:29 (60.) hatte Worms nochmal die Möglichkeit zum Ausgleich und den damit verbundenen Punktgewinn. Doch Nico Klein im Tor konnte quasi mit Abpfiff den letzten Ball parieren und hielt somit beide Punkte fest.
Der 15. Sieg in Folge ist verbunden mit 30:0 Punkten und der souveränen Tabellenführung. Während man mit dem Spielverlauf nicht zufrieden sein kann, kann man umso mehr stolz sein auf den Willen und die Moral mit der man so ein Spiel am Ende noch für sich entscheiden konnte. Trotz der verlustpunktfreien Situation fehlt unseren Herren 1 noch ein wirklich überzeugender Auftritt im neuen Jahr. Am kommenden Samstag will man dies ändern, wenn die HSG Kastellaun-Simmern in der Hornissen-Arena gastiert. Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr.

Es spielten:
Janik Kunz (1), Nico Klein (Tor).
Marco Binnes (6), Thoren Pönisch (2), Erik Hannes, Aaron Schleidweiler (4), Timo Naas (1), Luka Wilbrandt (2), Simon Schleidweiler (2), Tom Schneider (1), Marcel Deege, Max Schneider (11/6), Tim Schmieder.