D1

Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr begrüßten unsere 1. Damen die Gäste der TG Osthofen am vergangenen Samstag um 16 Uhr. Das Pokalspiel der vorherigen Woche sollte dabei vergessen werden und dafür eine Wiedergutmachung an den Tag gelegt werden.

D2

Am Sonntag trafen wir auswärts auf HR Göllheim/Eisenberg. Das Hinspiel in Mundenheim konnten wir mit einem Tor Vorsprung für uns entscheiden. Somit stellte man sich auf ein Spiel gegen einen ebenbürtigen Gegner ein, das vor allem durch einen starken Willen zu gewinnen sein würde.

Die ersten 13 Minuten waren sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich absetzten. Nach dem 4:4 für Göllheim – ein verwandelter 7m – steigerten wir die gemeinsame Leistung von Torfrau und Abwehr so weit, dass unsere Gegnerinnen bis zur Halbzeit nur noch drei Tore erzielten. Leider vergaben auch wir wieder einige Chancen. Doch durch ein schnelles Spiel nach vorne konnten wir uns schließlich zu einem Halbzeitstand von 7:12 absetzten.

In der zweiten Halbzeit lief es dann leider nicht mehr so gut. Göllheim stellte auf eine offensivere Abwehr um, mit der wir sichtlich Probleme hatten. Beim 10:15 fiel auf beiden Seiten sechs Minuten kein Tor mehr. Überhastete Abschlüsse, Paraden der Torfrauen und technische Fehler prägten das Spiel auf beiden Seiten. Uns gelang es nicht, unser Spiel im Angriff sicher und ruhig aufzubauen. Die daraus resultierenden Ballverluste wurden nun seitens der Göllheimerinnen genutzt und durch oft zu einfachen Gegentoren bestraft. So stand es acht Minuten vor Spielende 14:16. Nun ging es darum, Nervenstärke zu zeigen. Wir schafften es endlich ein bisschen mehr Ruhe ins Angriffsspiel zu bringen. „Zeit von der Uhr nehmen“ war jetzt unser Ziel. Die letzten fünf Minuten waren nochmal spannend, wobei beim Treffer zum 14:17 die Hoffnung und die Gewissheit, das Spiel gewinnen zu können, immer größer wurden. Auch wir hatten nun unsere Abwehr umgestellt – und das mit Erfolg. Nachdem wir durch ein gutes Offensivverhalten und Paraden noch ein paar Bälle herausfangen und sichern konnten, nahm der gegnerische Trainer seine Auszeit. Zwei Minuten vor Schluss gelang Göllheim noch ein 7m-Tor. Doch ein super herausgespieltes und souverän verwandeltes Tor über unsere Außenposition sollte den Endtreffer zum 15:18 markieren.

Somit haben wir unsere ersten Auswärtspunkte geholt und starten mit einem Sieg ins neue Jahr.

Das nächste Spiel gegen OBZ findet am Sonntag, den 19.01.20 um 15:30Uhr, in der Heinrich-Ries-Halle statt. Wir freuen uns über eure Unterstützung!

HOSSA MUNNREM!

Es spielten: Cindy Neurohr (Tor), Jenny Gunst(Tor), Nicole Hubert, Milena Dust (1), Conny Kroscky (2), Sabrina Badenschier (3/2), Tatjana Geib (6), Lisa Hörner (3), Nele Roos, Saskia Klein (1), Melanie Ludwig (1), Kerstin Bernatz (1/1).

M1 neu

Vergangenen Samstag konnten sich unsere Herren 1 vor heimischer Kulisse mit 37:31 gegen die TV Offenbach durchsetzen. Im ersten Saisonspiel nach der Winterpause liefen die Abläufe in Angriff und Abwehr zwar noch nicht ganz rund, dennoch zeigten unsere Jungs eine überzeugende Leistung. Dem Pfalz-Derby, das ursprünglich am 23.11.2019 hätte stattfinden sollen, fieberten beide Teams im Vorfeld entgegen.

D1

Am vergangenen Sonntagabend begrüßten die Gastgeberinnen des TV 03 Wörths unsere 1. Damenmannschaft zum Pokalspiel in der Bienwaldhalle. Beim ersten Spiel im neuen Jahr waren die Ziele klar gesetzt: eine Runde weiterkommen und mit Tempo, einer starken Abwehrleistung und hoher Konzentration in das Spiel starten.

M3

Das als B-Klasse Spiel getarnte Vorprogramm der abteilungsinternen Weihnachtsfeier ließ das heimische Schulzentrum zur Festhalle werden.

Während für die Gäste aus Kaiserslautern erst um 15 Uhr Treffpunkt war, trafen sich einige Akteure sowie Edelfans der Herren 3 bereits um 12 Uhr auf dem Ludwigshafener Weihnachtsmarkt, wo dem Abschluss des Handballjahres entgegen geglüht wurde.
In der Halle angekommen war nicht nur die Getränkeliste modifiziert. Das sonst durch die  hellbraune Tribüne dominierte Ambiente des Schulzentrums wurde an diesem Tag durch eine knapp 20 Meter lange Bierzeltgarnitur ersetzt, die von Minute zu Minute dem letzten Abendmahl ähnelte. Doch auch der Kader der Gute Laune Truppe wusste mit der ein oder anderen Bescherung für die Zuschauer aufzutrumpfen. Von der Herren 2 fuhr Jonas Scheiring noch gefühlt mit Skiern an den Füßen aus dem Urlaub in das Aufgebot der Herren 3. Der Rückraum konnte an diesem Tag noch auf eine weitere Ikone des Sports zählen. Andreas Reckenthäler stellte sich der Herausforderung vor den Augen seiner am Spielfeldrand stehenden Mannschaft den Ball in die Hand zu nehmen, mit dem Wissen, dass jeder Fehlwurf lauter zelebriert werden würde als ein Treffer. Schon vor Anpfiff war klar, dass das Feiern des Sports heute im Vordergrund steht. Die Warmmachplaylist, die sich aus den größten Hits der BRAVO und des Ballermanns zwischen 2009 und 2013 zusammensetzte, siedelte das angestrebte Niveau äußerst taktvoll und rasant an. Von Roland Kaiser bis David Guetta war jeder Song ein  Geschmacksverstärker und ließ das Ausschankteam direkt auf Betriebstemperatur kommen.

M3

In einem B-Klasse Spiel welches lange Zeit mindestens A-Klasse Niveau hatte und doch phasenweise die Einführung einer C-Klasse unterstütze überzeugte unsere Gute Laune Truppe und zwang den nächsten Tabellenführer in die Knie.

D2

Mit einem starken Sieg gegen die Damen des TV 03 Wörth belohnen wir uns selbst zur Winterpause mit 2 Punkten und machen so zum Start der Rückrunde wieder etwas Boden zur Tabellenmitte gut.Nachdem wir das Hinspiel noch einmal ausgiebig analysiert hatten, war Eines klar: Eine solch desaströse Chancenauswertung sollte es so nicht wieder geben. Zudem wurden Abläufe der Gegner noch ein wenig genauer betrachtet und eigene Fehler angesprochen.