Mit einem souveränen 35:17 Heimsieg über die TuS KL-Dansenberg 2 starteten unsere Herren 1 in die neue Runde. Vor den maximal erlaubten 140 Zuschauern lief zwar noch nicht alles nach Plan, jedoch überzeugte die Mannschaft von Beginn an mit Wille und Entschlossenheit.
Die ersten beiden Treffer der Saison besorgten Marcel Deege und Thoren Pönisch zum 2:0 (2.). Beim 4:1 (7.) durch den starken Neuzugang Max Schneider sah es sehr gut aus für unser Team. Doch die Gäste aus Dansenberg steckten nicht auf und kamen in der Anfangsphase, vor allem über den Kreis, immer wieder zu Torerfolgen.

Mit einer 22:31 Auftaktniederlage gegen die TuS Neuhofen startet die zweite Hornissengarde holprig in die neue Runde.

Bevor wir zum eigentlichen Spielbericht kommen zuerst eine kurze Zusammenfassung der letzten Wochen und Monate aus Sicht der Herren 2.

Satz mit X... oder auch das Jahr 2020.

Ach war das schön. So vor knapp 7 1/2 Monaten als Begrüßungen noch aus einem einfachen und vor allem verständlichen Hallo bestanden, Handschläge nicht nach einem verzweifelten Versuch Macarena zu tanzen aussahen und bei dem Begriff Corona nicht nach einer Maske sondern einem Flaschenöffner geschaut wurde.

Nach fast 7 Monaten hieß es letzten Samstag endlich wieder Saisonstart für unsere Damen 1. Zu Gast wurden auch gleich die Titelfavoritinnen aus Kandel begrüßt.

Bekannt für ihre Schnelligkeit, hatte man versucht sich auf das Tempospiel der Gäste einzustellen. Mit der gewohnten Heimstärke und breiter Brust wollte man das Spiel in eigener Halle nach so langer Zeit gewinnen, doch der Start lief leider alles andere als erhofft. Das vorher angesprochene Tempospiel der Kandeler Bienen und die mangelnde Chancenverwertung unserer Hornissen Ladies führte schnell zu einem Rückstand, der nicht leicht aufzuholen war.

So musste man sich mit einem 7 Tore Rückstand in die Halbzeitpause verabschieden. In der Kabinenansprache fand Trainer Thorsten Engert klare Worte und versuchte seine Schützlinge wach zu rütteln - mit dem Ziel: Tempospiel der Kandeler zu unterbinden. Mit neuer Motivation und Kampfwillen begannen unsere Damen die 2. Halbzeit.

Zu Beginn konnte man einen frischen Wind der Heimmannschaft verspüren, allerdings kam man den schnellen Damen aus Kandel nie nah genug. Nach dem 14:20 in der 42. Minute nahm das Unglück seinen Lauf. Die Gäste drehten nochmal ordentlich auf und überrannten unsere sonst so heimstarken Damen. Unglücklich und auch unnötig hoch mussten sich die Gastgeberinnen 18:30 vor heimischer Kulisse geschlagen geben.

Diesen Saisonstart hat man sich natürlich anders vorgestellt und deshalb heißt es nun im nächsten Spiel 2 wichtige Punkte zu holen.  Dafür sind unsere Hornissen Ladies am Sonntag, den 11.10.2020 in Waldsee zu Gast – bitte beachtet, dass leider keine Zuschauer in Waldsee erlaubt sind. Dort heißt es dann trotzdem, die ersten 2 Punkte der noch jungen Saison zu erkämpfen!

Ankündigung Facebook Homepage etc

Liebe Handballfreunde,
in ziemlich genau zwei Wochen startet die Oberligarunde der Saison 2020/2021. Auch wir setzen uns bereits seit vielen Wochen mit dem Thema Corona und Spielbetrieb auseinander.
Um das Thema Kontakterfassung zu vereinfachen, aber auch um die zugelassene Zuschauerzahl bestmöglich ausnutzen zu können, haben wir uns dazu entschlossen in diesem Jahr Dauerkarten für die Spiele der Herren 1 und Damen 1 anzubieten.

2020 08 12 Senck Hochzeitstag

Bei einem Theaterstück der VTV Mundenheim fing alles an. Bis heute spielt der Verein im Leben von Gertrud und Gerhard Senck eine große Rolle. Die beiden feiern am 12. August ihre Diamanthochzeit.

2020 08 03 21 02 56 Turnierplan Damen 2020.pdf Foxit Reader

 

Auch in diesem Jahr starten unsere Hornissenladies der 1. Damenmannschaft wieder beim EDEKA-CUP der SG Heddesheim.
Gespielt wird am 29.08.2020 in der Nordbadenhalle Heddesheim.

Über eure Unterstützung würden sich die Mädels freuen.

HOSSA MUNNREM

PHOTO 2020 04 13 09 08 45

https://www.geisterspieltickets.de/vtv-mundenheim

Ja es sind sehr schwere Zeiten für uns alle und momentan ist vieles wichtig,
aber nicht der Sport und damit auch der Handball.
Aber irgendwann wird es weitergehen, und dafür brauchen wir schon jetzt eure
Mithilfe.

Die Handballabteilung der VTV Mundenheim hat natürlich keine Einnahmen mehr
durch Eintrittskarten oder den Hallenverkauf - die Kosten laufen aber
weiter!